Der nächste Schritt: Von der Idee zum Crowdfunding-Projekt

Servus zusammen, 

heute möchte ich euch mal einen Blick hinter die Kulissen geben und euch ein Bisschen was zu mir und unserem aktuellen Kickstarterprojekt erzählen. 

Vor meinem Maschinenbaustudium in München habe ich 3 Jahre in der schönen Fahrradstadt Göttingen verbracht und dort meine Ausbildung zum Industriemechaniker gemacht. Ich war schon immer der Macher und Bastler. Früher hatte ich das vermutlich weniger coole Hobby, meine eigenen Modellflieger zu basteln und diesen zu fliegen. Schon seit längerem habe ich mit dem Gedanken gespielt, etwas Eigenes zu starten, mit dem ein oder anderen Projekt bin ich auch schon weit gekommen, habe aber bisher nie die Hürde des Gründens überwunden. 

Auch mit funcoo war es ein weiter Weg bis ich diesen März zusammen mit Steff unsere UG gegründet und den ersten Fahrradaufsatz entwickelt habe, mit dem Getränke mit dem Fahrrad transportiert werden können. Seitdem ist viel passiert. Noch vor der Gründung wurden wir in die Startupleague des Strascheg Centers for Entrepeneurship (SCE) aufgenommen. Dann kam Corona und so wurde aus unserem Büro im Inkubator des SCE‘s bisher nichts und auch den Dreh für unser Kickstartervideo - und damit auch den Start der Kickstarterkampagne - mussten wir nach hinten verschieben. Die letzten Wochen hatten wir jedoch spannende Drehtage und haben weiter coole Leute kennengelernt, die uns bei unserem Kickstarterprojekt unterstützen.

Aber warum machen wir eigentlich eine Crowdfunding Kampagne auf Kickstarter? Erst einmal zum Crowdfunding selbst. Leider ist die Produktion anfangs immer sehr teuer: Maschinen müssen eingerichtet werden, spezielle Werkzeuge müssen angefertigt werden und es gibt auch drum herum, mit beispielsweise Verpackung und Versand, viel zu tun. Diesen Berg können wir aktuell allein nicht stemmen. Aber zusammen mit euch können wir ihn besteigen und dafür sorgen, dass ihr eure Getränke bald nachhaltig per Fahrrad transportieren könnt. Das gibt uns nicht nur die Möglichkeit, die Serienfertigung zu finanzieren, sondern macht auch einfach viel mehr Spaß. Gerade die letzten Wochen haben uns einige von euch geschrieben, Hilfe angeboten und uns mental und tatkräftig unterstützt. Gerade diese Gemeinschaftlichkeit macht unglaublich Spaß und ist für uns ein umso größerer Motivator gemeinsam mit euch Crowdfunding zu machen.

Als Dankeschön für eure Unterstützung bieten wir euch funcoo - den Getränkekistenhalter für den Fahrradgepäckträger auf Kickstarter einmalig zu einem günstigeren Preis an als später in unserem Onlineshop. Ihr seid der Grund, warum funcoo Wirklichkeit wird.

Also jetzt unbedingt auf Kickstarter mitmachen - Gemeinsam rocken wir das Ding!

Euer Hans
Gründer & CFO, CCO

► Hier geht’s zur Kampagne